Alle Projekte

Start-Up Your Future: Gründerpatenschaften

Beschreibung:

Gründerpaten zeigen Geflüchteten den Weg in die Selbständigkeit

Zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie haben die Wirtschaftsjunioren Deutschland das Projekt „Start-Up Your Future: Gründerpatenschaften“ ins Leben gerufen. Das Ziel: Geflüchteten in Deutschland den Weg in die Selbständigkeit zu erleichtern und sie auf ihrem Weg zu unterstützen. Dabei zeigen Unternehmerinnen und Unternehmer als Gründerpaten ehrenamtlich verschiedene Optionen der Selbstständigkeit auf, schärfen die Kompetenzen der Geflüchteten und stärken deren Gründerpersönlichkeiten.

Die Zusammenarbeit zwischen Paten und Gründern wird dabei über „Patenschafts-Programmbausteine“ organisiert. Dazu gehören:


- Hospitationen in Unternehmen (zwei Wochen)
- Mentorenprogramm (vier Monate)
- Team- und Tandemgründungen (sechs Monate)
- Unternehmensnachfolge (viel Monate)

Darüber hinaus wird der Programmbaustein „Training“ angeboten, der die in einer Kompetenzfeststellung evaluierten Bedarfe des Geflüchteten abdeckt.
Die Teilnehmer werden in Gruppen aufgeteilt, um eine Gruppenzugehörigkeit zu schaffen. Jede Gruppe Geflüchteter hat ihre eigene Auftaktveranstaltung, an der auch die Gründerpaten teilnehmen. Dabei wird die erste Gruppe noch diesen Sommer starten.

Unternehmer/innen aus Berlin-Brandenburg, die Interesse haben, Gründerpaten zu werden, können das Projektbüro unter startupyourfuture@wjd.de kontaktieren.

Informationen:

zurück

Auszeichnung „Ausbildungs-Ass“

Kontakt: Ausbildungs-Ass@wjd.de

Weitere Informationen: www.ausbildungsass.de

Beschreibung:

Deutschlands bester Ausbilder gesucht

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vergeben wir gemeinsam mit den Handwerksjunioren, der INTER Versicherungsgruppe und unseren Medienpartnern „handwerk magazin“ und „Der Handel“ jährlich das „Ausbildungs-Ass“. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis würdigt ein besonders kreatives und nachhaltiges Engagement von Unternehmen und Initiativen in der Berufsausbildung.

Informationen:

zurück

Gründungsplanspiele: Der Weg in die Selbstständigkeit

Beschreibung:

Im Bereich der Existenzgründung positionieren wir uns als Know-how-Träger, in dem wir mit Existenzgründern, Unternehmensnachfolgern und Schülern anhand von Planspielen trainieren, wie man richtige Entscheidungen in Bezug auf Unternehmensgründung und -erweiterung trifft. Hierbei steht die Entwicklung und Optimierung von Geschäftsmodellen an erster Stelle.

Informationen:

zurück

Medienpreis Mittelstand: Unser Wettbewerb für Journalisten

Beschreibung:

Jedes Jahr zeichnen wir Journalisten mit dem „Medienpreis Mittelstand“ aus. In vier Kategorien können Beiträge eingereicht werden, die sich mit dem Thema mittelständische Wirtschaft beschäftigen. Ziel dieses Preises ist es, die Bedeutung des Mittelstandes auch in der medialen Berichterstattung zu unterstreichen.

Informationen:

zurück

Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“

Beschreibung:

Schlauster Schüler Deutschlands gesucht

Bei dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützten Wirtschafts-Quiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ treten jährlich rund 50.000 Schüler der neunten Jahrgangsstufen gegeneinander an und testen ihr Wissen. Wir wollen damit das Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge bei den Jugendlichen wecken und zu einer Verzahnung von Schule und Wirtschaft beitragen.

Weitere Informationen für Mitglieder im internen Bereich von WJD

Informationen:

zurück

Projekt „Jugend stärken: 1000 Chancen“

Kontakt: 1000Chancen@wjd.de

Weitere Informationen: www.1000-chancen.de

Beschreibung:

Wir unterstützen Jugendliche!

Mit diesem Projekt motivieren wir gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend benachteiligte junge Menschen dahingehend, einen Schulabschluss zu machen, Ziele im Hinblick auf ihre Berufslaufbahn zu entwickeln und Chancen zu ergreifen, die sich ihnen bieten. Zusammen entwickeln wir geeignete Projekte und setzen sie um. So bieten wir u.a. Coachings, Bewerbungstrainings und Firmenbesichtigungen an.

Informationen:

zurück